Schule mal ganz anders- Werksbesichtigung bei Steuler

Hallo zusammen,

am Mittwoch war für meine Klasse kein gewöhnlicher Schultag. Zur Abwechslung haben wir mal das Schulgebäude verlassen und mit unserer Nachbarklasse eine Werksbesichtigung hier, bei Steuler in Höhr-Grenzhausen, gemacht. Da wir vier Azubis von Steuler in den zwei Klassen sind, waren wir dafür zuständig die Besichtigung zu organisieren und unseren Mitschülern das Unternehmen durch eine Präsentation vorzustellen.

Um 09:30 Uhr, nach dem Englischunterricht, ging es los. In einer Kolonne fuhren wir von der Schule in Montabaur nach Höhr-Grenzhausen zu Steuler. Da ein paar Autos ausversehen vom Weg abkamen und lieber ein Industriegebiet erkundeten, hatten wir noch ein paar Minuten Zeit die Sonne zu genießen. Nachdem alle zusammengefunden hatten, wurden wir im „großen Casino“ begrüßt. Danach teilten wir uns in zwei Gruppen auf. Die erste Gruppe machte eine Führung durch unsere Feuerfest-Produktion, während die andere Gruppe sich die Präsentation anhörte, welche wir unseren jeweiligen Klassen vorstellten. Dann wurde getauscht. Die Führung durch die Produktion passte thematisch sehr gut in den Lehrplan der Nachbarklasse, da diese gerade das Lernfeld „Produktion“ bearbeiten. Aber auch für meine Klasse war die Führung sehr interessant. Zum Einen konnten meine Klassenkameraden unsere Produktion mit deren Ausbildungsbetrieb vergleichen, zum Anderen konnten manche sogar Produkte von ihren Betrieben bei uns wiederfinden.

Alles verlief nach Plan! Die Rückmeldungen waren super. Um 12:00 Uhr kam das Beste des ganzen Tages: Essenszeit! Um den Tag gemütlich ausklingen zu lassen, fuhren wir alle zusammen ins „Flürchen“. Wir saßen in der Sonne, die Meisten mit einem leckeren Schnitzel und einem kalten Getränk vor sich.

Insgesamt war es ein schöner Schultag, mal ganz anders.

Bis bald…

Eure Melina ☺

Melina Neumer
Über den Autor

Kommentar abgeben

*

captcha *