Arbeiten an einem Samstag?

Normalerweise arbeiten wir bei der Norddeutsche Steingut AG, wie die meisten kaufmännisch Angestellten, 5 Tage die Woche. Doch ein Wochenende im vergangenen Jahr ist es so weit gewesen. Ich habe mich um genau 7:55 auf dem Firmengelände befunden und mich eingestempelt, zusammen mit 8 weiteren Kollegen.  Nicht um meine üblichen Tätigkeiten als Auszubildende im Einkauf, die ich zu der Zeit gewesen bin, nachzugehen, sondern um unsere Logistikkollegen bei der jährlich anstehenden Inventur zu unterstützen.

Es war das erste Mal für mich und ich wusste nicht so recht was genau auf mich zukommen wird, auch nachdem man mir sagte, es ginge um die Inventur. Dementsprechend bin ich mit den verschiedensten Erwartungen im Büro erschienen. Nach einer kurzen 10 Minuten Schulung wusste ich, so schwer ist das gar nicht. Im Gegenteil, durch die besonderen Umstände am Wochenende arbeiten zu gehen, stand das ganze Projekt unter einer ziemlich entspannten Arbeitsatmosphäre.

Die Kollegen aus der Logistik haben Brötchen spendiert, ein Kollege hat passend zur Jahreszeit Weihnachtsmusik angemacht und gegenseitig haben wir uns alle unter die Arme gegriffen, so dass wir schon nach wenigen Stunden mit der gesamten Arbeit fertig waren.

Jetzt weiß ich, was dieses Jahr auf mich zukommen wird, vorausgesetzt ich melde mich wieder als Helferin, denn das Ganze war freiwillig! 😀

Darlene
Über den Autor

Kommentar abgeben

*

captcha *