Arbeiten im Vertrieb

 

Ich arbeite nun seit einem ¾ -Jahr im Vertrieb der Firma Grohn in Bremen und meine Zeit in dieser Abteilung neigt sich langsam dem Ende. Im Oktober werde ich die Abteilung wechseln und im Einkauf, sowie im Personal tätig sein. Ich möchte euch hiermit einen kleinen Einblick in die Arbeit des Vertriebes geben und euch die täglichen Tätigkeiten näherbringen.

Im Grunde besteht die Arbeit des Vertriebs darin, die Bestellungen der Kunden, die entweder per EDI (electronic data interchange), E-Mail oder Telefon erfolgen, anzunehmen und die Ware mit dem Warenwirtschaftssystem (SAP) zu verarbeiten. Die Spedition kann die Ware anschließend zum Kunden liefern.

Aufgrund dieses täglichen Kundenkontakts per Telefon oder per E-Mail sollte man im Vertrieb keine Scheu haben, sich den Fragen der Kunden zu stellen und sich als fachliche Kompetenz anzubieten.

Die ersten Wochen waren für mich persönlich sehr aufregend und ich habe natürlich auch den ein oder anderen Fehler gemacht, dennoch kann ich sagen, dass die anderen Mitarbeiter einem immer helfen und die Kunden auch viel Verständnis für einen aufbringen, wenn man sagt, dass man der Azubi ist. Meine Hauptaufgaben sind die Verarbeitung von Kundenbestellungen und das Annehmen von Kundentelefonaten, um zum Beispiel Auskünfte bezüglich des Sortiments oder unserer Lagerbestände zu geben. Nebenbei fallen noch Aufgaben wie die Lieferscheinablage oder die Stammdatenpflege an.

Zugegebenermaßen kann der Stresslevel im Vertrieb schon mal ziemlich hoch sein, da oft auch Zeitdruck besteht, es gibt aber auch immer etwas zu tun und somit kommt auch keine Langeweile auf.

Abschließend kann ich sagen, dass der Vertrieb eine spannende und arbeitsintensive Abteilung ist und ich im späteren Berufsleben gerne im Vertrieb tätig sein würde.

Fynn
Über den Autor

Kommentar abgeben

*

captcha *