Azubi-Fahrt 2019

Am Donnerstag, den 10.10.2019, fand der alljährliche Ausflug der Auszubildenden statt. Dieses Jahr gab es ein besonderes Programm, denn wir besuchten das ZDF-Sendezentrum sowie ein Secret Escape Game. Bereits um 7:30 Uhr trafen sich insgesamt vier Ausbilder sowie 32 Auszubildende aus über drei Lehrjahren an der Pforte in Höhr-Grenzhausen.

Von dort aus brachen wir nach Mainz auf, um uns das ZDF-Sendezentrum anzuschauen, da Steuler dort im Jahre 2008 den antistatischen und planebenen Boden eines virtuellen Studios verlegt hat. Vorab erhielten alle Teilnehmer durch einen Vortrag von zwei Auszubildenden schon während der Fahrt einen kurzen Überblick über dieses Projekt.

An unserer ersten Station angekommen, teilte sich das Team in zwei Gruppen auf, wobei eine der Gruppen während der Führung von den Auszubildenden des ZDF zu Übungszwecken gefilmt wurde. Während der Führung gewannen wir einen Einblick in das Alltagsgeschehen eines Fernsehsenders. Zuerst besuchten wir den Regieraum und verstummten beim Anblick der vielen verschiedenen Monitore und Knöpfe. Daraufhin besichtigten wir das größte Studio des Sendezentrums, welches 600 m² umfasst. Dort werden Sendungen wie beispielsweise das „ZDF Spezial“ aufgezeichnet. Anschließend zogen wir weiter über das Gelände und schauten uns ein kleineres Studio sowie die Kulisse des ZDF Fernsehgartens an. Zusätzlich wollten wir natürlich einen Einblick in ein virtuelles Studio erhaschen, doch diese sind für Besucher gesperrt. Um trotzdem die Tätigkeiten innerhalb eines solchen Studios nachvollziehen zu können, konnte man sich vor einen Greenscreen stellen, um so die Produktion einer Nachrichtensendung besser nachvollziehen zu können.
Schließlich wurde uns am Ende der Führung noch ein Film über das ZDF gezeigt.

Um circa 11:30 Uhr fuhren wir dann weiter nach Frankfurt, um dort in einem Escape Room unser Teamwork zu fördern. Angekommen im Escape Room wartete ein kleiner Mittagssnack auf uns, sodass wir dann gestärkt in das Spiel starten konnten. Eingeteilt in fünf Gruppen, mit jeweils etwa sieben Personen, losten wir unsere Räume aus, um uns anschließend in das Spiel zu begeben. Nach Beginn des Countdowns musste es dann jede Gruppe innerhalb von einer Stunde schaffen die Rätsel zu lösen, um sich so aus dem Raum zu befreien. Um etwa 14:30 Uhr befreite sich auch das letzte Team aus dem Raum, sodass wir dann mit der ganzen Gruppe kurz später die Heimreise antreten konnten.

Pünktlich zum Feierabend kamen wir dann wieder am Standort Höhr-Grenzhausen an, sodass schließlich ein schöner Tag zu Ende ging.

Mariella
Über den Autor

Kommentar abgeben

*

captcha *