Das Praktikum bei der Norddeutschen Steingut

Wir hatten einen Praktikanten bei uns im Betrieb, der die Auszubildenden und mich begleiten durfte, und hat einen Beitrag geschrieben, den ich euch nicht vorenthalten möchte. Viel Spaß beim lesen 🙂

Hi, ich bin Leon und ich habe gerade mein zwei-wöchiges Praktikum bei der Norddeutsche Steingut AG absolviert und es hat mir sehr viel Spaß gemacht.

Durch das Begleiten der Azubis in den unterschiedlichsten Abteilungen, habe ich viele Eindrücke bekommen. Die Marketingabteilung hat mir zum Beispiel sehr gut gefallen, weil ich hier kreativ arbeiten konnte und auch ein paar Ideen einbringen durfte. Ich konnte außerdem einen Überblick über die verschiedensten Fliesen erhalten, indem wir an neuen Bildern für den nächsten Katalog gearbeitet haben.

Ich hatte in den zwei Wochen nie Langeweile; es gab immer etwas zu tun. Durch die Einblicke und Erfahrungen, die ich in dem Unternehmen bereits gesammelt habe, weiß ich nun, was in der Ausbildung zum Industriekaufmann auf mich zukommt. Natürlich kann man in den zwei Wochen nicht alle Aufgabenbereiche jeder Abteilung kennenlernen. Trotzdem kann ich mir jetzt besser vorstellen, wie der Arbeitsalltag eines Azubis hier aussieht.

Auch das Arbeitsfeld, bzw. das Arbeitsklima, hat gestimmt. Jeder Mitarbeiter ist super nett und hilfsbereit, und vor allem geben sich die Azubis viel Mühe, das Unternehmen und die Aufgaben, um die sie sich kümmern, bestmöglich zu beschreiben und zu erklären.

Letztendlich hat mir das Praktikum bei der Norddeutsche Steingut AG sehr gut gefallen. Es gab zwar auch Tätigkeiten, die mir mehr gefallen haben als andere, aber ich denke, das gehört dazu 🙂

Laura
Über den Autor
  1. Pingback: Der Azubi-Blog der STEULER-Gruppe » Unser Praktikant

Kommentar abgeben

*

captcha *